SV Blau-Weiß Bornreihe "Absolute Frechheit": Gresens stellt sich schützend vor sein Team

Dass der SV Bornreihe in der Berichterstattung vergangenes Mal "nur" 0:0 spielte, stieß bei Trainer Nils Gresens sauer auf. Vor dem Gastspiel bei MTV Treubund Lüneburg stellt er klar: "Wir haben keinen Druck."
01.04.2022, 18:47
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Dennis Schott

Bornreihe. Nils Gresens musste sich verwundert die Augen reiben. Was der Trainer des SV Blau-Weiß Bornreihe nach der Heimpartie gegen die SV Ahlerstedt/Ottendorf gelesen hatte, empfand er als "eine absolute Frechheit". Er erinnerte daran, dass der Tabellenführer zu Gast gewesen sei. Trotzdem hieß es, der von ihm und Frank Meyer trainierte Fußball-Landesligist habe "nur" 0:0 gespielt. Nur?, fragte sich Gresens und stellt nun vor der Partie beim MTV Treubund Lüneburg (Sonntag, 15 Uhr) noch einmal klar: "Wir wollen so viele Punkte wie möglich sammeln und dann schauen wir mal, was am Ende dabei herausspringt." Wenn es am Ende der Meisterrunde tatsächlich der Aufstieg sein sollte, gerne. Wenn nicht, dann wäre das eben so, meint Bornreihes Coach.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren