Fußball-Landesliga Lüneburg "Moorteufel" unter Zugzwang

Die Botschaft nach der deutlichen Kritik von Trainer Nils Gresens ist angekommen. Gegen den VSV Hedendorf/Neukloster will sich der SV Blau-Weiß Bornreihe von seiner besseren Seite zeigen. Und muss dies auch.
10.09.2021, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Dennis Schott

Das saß. Also nicht nur die zurückliegende 0:5-Pleite gegen die SV Drochtersen/Assel II, sondern auch die Kritik danach. Mit Worten wie "charakterlos" oder "unwürdig" bezeichnete Nils Gresens den Auftritt des von ihm trainierten Fußball-Landesligisten SV Blau-Weiß Bornreihe. Vor allem den in der zweiten Hälfte. "Und das war auch absolut nachvollziehbar", erklärt Stürmer Philip Bähr. Natürlich war die Niederlage beim Training unter der Woche das vorherrschende Thema gewesen. "Wir haben uns zusammengesetzt und das noch einmal besprochen", erzählt der 31-Jährige. Mit welchem Ergebnis wird sich an diesem Sonntag nach dem Spiel beim VSV Hedendorf/Neukloster (15 Uhr) zeigen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren