Fußball

Mutige Bornreiher halten Drochtersen lange in Schach

Die Moorteufel bieten dem Regionalligisten lange die Stirn, haben gute Möglichkeiten und gleichen einen Rückstand sogar aus. Die Gäste ziehen erst davon, als Bornreihe die Kräfte ausgehen.
18.07.2021, 17:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Mutige Bornreiher halten Drochtersen lange in Schach
Von Thorin Mentrup
Mutige Bornreiher halten Drochtersen lange in Schach

Die Bornreiher warfen alles rein gegen Drochtersen/Assel: Hier grätscht Hendrik Lütjen (r.) gegen Arian Khodabakhshian. Auch Bjarne Schnakenberg verfolgt seinen Gegenspieler.

Thorin Mentrup

Bornreihe. Im vergangenen Jahr hatte es ein 1:5 gesetzt – dieses Mal hat sich der SV Blau-Weiß Bornreihe gegen den Regionalligisten SV Drochtersen/Assel noch ein bisschen besser aus der Affäre gezogen und verlor lediglich 1:4 (1:1). Wobei das Ergebnis nicht entscheidend war. Vielmehr zählte für Frank Meyer, der die "Moorteufel" mit Nils Gresens trainiert, dass seine Elf etwas mitnehmen konnte aus dem Freundschaftsspiel. Und in dieser Hinsicht hatte er einige vielversprechende Ansätze ausgemacht.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren