Fußball-Kreisliga Osterholz

Vom TSV Neu St. Jürgen zum SV Bornreihe II: Berneking übernimmt die „Moorteufel“

Der SV Blau-Weiß Bornreihe II ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Julian Gelies fündig geworden. Enrico Berneking, derzeit noch beim TSV Eiche Neu St. Jürgen im Amt, wird den Kreisligisten übernehmen.
17.02.2020, 16:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken
Vom TSV Neu St. Jürgen zum SV Bornreihe II: Berneking übernimmt die „Moorteufel“

Heuert zur kommenden Saison beim SV Bornreihe an: Enrico Berneking.

Hans-Henning Hasselberg

Bornreihe. Der Fußball-Kreisligist SV Blau-Weiß Bornreihe II hat Nägel mit Köpfen gemacht bezüglich des Traineramts in der kommenden Saison. Enrico Berneking löst zum 1. Juli Julian Gelies auf der Kommandobrücke der „Moorteufel“ ab. Julian Gelies übernimmt zur neuen Saison bekanntlich den Trainerposten beim Bezirksligisten FC Hambergen. Mit dem 42-jährigen Enrico Berneking schenken die Bornreiher einem Coach das Vertrauen, der sich in der Kreisliga Osterholz gut auskennt. Noch bis zum Ablauf der aktuellen Spielzeit ist Enrico Berneking beim TSV Eiche Neu St. Jürgen in Amt und Würden.

Lesen Sie auch

In Bornreihe ist man überzeugt davon, bei der Nachfolgeregelung von Coach Julian Gelies eine ansprechende Lösung gefunden zu haben. „Ich habe ein richtig gutes Gefühl“, sagt der stellvertretende Vereinsvorsitzende Ralf Brase nach der mit Enrico Berneking erzielten Übereinkunft. Der Verein hatte im Vorfeld der Trainersuche den TSV Eiche Neu St. Jürgen über Gespräche mit Enrico Berneking in Kenntnis gesetzt. „Die haben sich bedankt, dass sie informiert wurden“, erklärt Ralf Brase.

Enrico Berneking trifft beim SV Blau-Weiß Bornreihe II auf eine Mannschaft mit allerhand Potenzial. „Das ist eine feine Truppe“, stellt Ralf Brase der Reservemannschaft ein gutes Zeugnis aus. Der SV Blau-Weiß Bornreihe sei Julian Gelies zu großem Dank verpflichtet. „Die Mannschaft trägt seine Handschrift. Für Bornreihe war Julian Gelies eine ganz große Bereicherung“, lobt Ralf Brase. Der Kader der Bornreiher soll weitgehend zusammenbleiben.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+