Bezirksliga vor dem Anpfiff Nicht nachlassen, FC Worpswede

Bereits zweimal folgte nach einem Topspiel-Sieg ein schlechtes Spiel. Der FC Worpswede ist vor dem Spiel gegen den VfL Visselhövede gewarnt.
01.12.2022, 16:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nicht nachlassen, FC Worpswede
Von Dennis Schott

Worpswede. Es könnte für den FC Worpswede besser nicht laufen. Erst der Sieg im Topspiel gegen den TSV Ottersberg, zusätzlich verlor der ärgste Verfolger sein Nachholspiel unter der Woche. Macht zum Rückrundenstart neun Punkte Vorsprung, der nur vom Heeslinger SC noch um einen Zähler verkürzt werden kann – vorausgesetzt, er gewinnt sein Nachholspiel. "Ja, es läuft gut für uns, wir dürfen aber nicht nachlässig werden. Wir hatten es in dieser Saison schon zweimal, dass wir nach einem Highlight-Sieg richtig schlecht gespielt haben", warnt Trainer Oliver Schilling. Es klingt selbst für ihn wie eine abgedroschene Phrase, wenn er vor dem Spiel gegen den VfL Visselhövede sagt, dass ein Sieg kein Selbstläufer sei. "Aber so ist es", unterstreicht Schilling ungeachtet des klaren 4:0-Erfolgs im Hinspiel.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren