Worpsweder Sozialpädagogin Kerstin Münch Coaching in der Pandemie

Diplom-Sozialpädagogin Kerstin Münch ist sich sicher, dass sich die Gefühlslage vieler Menschen während der Pandemie verschlechtert hat. In speziellen Sitzungen bietet sie Betroffenen Hilfe als Coach an.
18.01.2022, 21:45
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Coaching in der Pandemie
Von Dennis Glock

Worpswede. Wenn Entscheidungen anstehen, der Stress mal wieder zu groß ist oder Konflikte sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben auf der Tagesordnung stehen, macht das vielen Menschen zu schaffen. Kerstin Münch möchte genau diesen Menschen helfen. Die Systemische Beraterin und Therapeutin versucht mithilfe von verschiedenen Arten des Coachings gemeinsam mit den Betroffenen nach Lösungen zu suchen. Dass dies oft nicht ganz so einfach ist, liegt auf der Hand. Hinzu kommen aktuell noch die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die dem Gefühlsleben zu schaffen machen, weiß Münch. Daher hat sich auch ihre Herangehensweise an die tagtägliche Arbeit mit ihren Kunden seit Pandemiebeginn geändert. „Wir sind jetzt oft gemeinsam an der frischen Luft, machen einen kurzen Spaziergang. Ich merke, wie sich das oft positiv auf die Gespräche auswirkt“, sagt die 56-Jährige.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren