SOS-Kinderdorf Worpswede Zu Gast bei Schafen und Eseln

Das Gelände des SOS-Kinderdorfs Worpswede umfasst 4,5 Hektar. Täglich werden den heranwachsenden Kindern dort Projekte und Freizeitmöglichkeiten geboten. Wir haben die Kinder einen Tag begleitet.
16.06.2022, 17:21
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Zu Gast bei Schafen und Eseln
Von Dennis Glock

Worpswede. Nass, windig und etwas kühl – das Wetter hätte an diesem Mittwochmorgen nicht ungemütlicher sein können. Für Jessica Overbeck trotzdem kein Grund, ihren Tagesplan sinnbildlich ins Wasser zu werfen. So trifft die Fachkraft für tiergestützte Pädagogik pünktlich um 9 Uhr an der Kindertagesstätte „Dat Butjerhus“ auf dem Gelände des SOS-Kinderdorfs in Worpswede ein, um mit vier Kindern einen gemeinsamen Vormittag in der Natur zu verbringen. „Das Wetter hätte besser sein können, doch wir wollen uns nicht beschweren. Das wird trotzdem spaßig werden“, sagt Ovebeck, die mit Regenjacke und Gummistiefeln ausgestattet mit ihrem Therapiehund Ayu vor dem Eingangsbereich der Kindertagesstätte wartet.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren