Fußball

FC Worpswede verlängert Vertrag mit Trainer Patrick Wellbrock

Patrick Wellbrock bleibt TRainer des Fußball-Kreisligisten FC Worpswede. Der Verein verlängerte den Vertrag des Coaches bis zum 30. Juni 2021. Überdies bleibt Co-Trainer Timo Wesemann.
08.05.2020, 10:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken
FC Worpswede verlängert Vertrag mit Trainer Patrick Wellbrock

Während Patrick Wellbrock (weißes T-Shirt) und Timo Wesemann (rechts daneben) dem FC Worpswede erhalten bleiben, wird Sven Ohlrogge (gelbes Shirt) die zweite Mannschaft der Künstlerdorf-Kicker übernehmen.

Guido Specht

Worpswede. Auf den FC Worpswede warten auch in der Spielzeit 2020/21 auf den Fußballplätzen Herausforderungen mit Patrick Wellbrock. Der Verein aus dem Künstlerdorf verlängerte den Vertrag mit seinem 37-jährigen Trainer um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2021. „Patrick Wellbrock hat ziemlich viel gemacht. Wir wollten in dieser schwierigen Situation an ihm festhalten. Er hat unser Vertrauen“, erklärt Vereinsvorsitzender Raimund Bölke.

Neben Wellbrock bleibt dem derzeitigen Tabellenzweiten der Kreisliga Osterholz auch der frühere Scharmbeckstoteler Timo Wesemann (31) als Co-Trainer erhalten. „Es harmoniert sehr gut. Timo Wesemann ist auch einer, der schon mal seine Meinung sagt. Patrick Wellbrock und Timo Wesemann sind ständig im Austausch“, ist Teammanager Andreas Rüter mit der Arbeit der beiden Trainer zufrieden. Sven Ohlrogge scheidet als zusätzlicher Co-Trainer aus. Der 33-Jährige steht als Coach zur neuen Saison vor der Übernahme des FC Worpswede II, bei dem Fabian Riewe (21) aus beruflichen Gründen aufhört.

Lesen Sie auch

Patrick Wellbrock, der in der Herbstserie 2017 noch den TSV Gnarrenburg in der Kreisliga Rotenburg trainiert hat, löste bei den Grün-Weißen nach seiner Rückkehr als Spieler 2018/19 Sven Vorburg auf der Kommandobrücke als Cheftrainer ab. Bei den Spielern ist der FC Worpswede mit seinen Gesprächen, was die Saisonplanung 20/21 anbelangt, bereits weit vorangekommen. Aktuell sind, so Vereinschef Raimund Bölke, keine Abgänge zu verzeichnen. So sind die Künstlerdorf-Kicker um den herausragenden Torhüter Stephen Osei überzeugt davon, auch zur nächsten Spielzeit eine spiel- und kampfstarke Truppe auf die Beine zu stellen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+