Galerie Mimis Erbe Worpsweder Künstlerin stellt aus

Die Worpsweder Künstlerin Franziska Hofmann stellt einige ihrer Werke unter dem Titel "Stadtgeschichten" ab Sonnabend, 21. Mai, in der Galerie Mimis Erbe aus.
20.05.2022, 15:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Worpsweder Künstlerin stellt aus
Von Dennis Glock

Worpswede. Franziska Hofmann zeigt ab Sonnabend, 21. Mai, in der Galerie Mimis Erbe, Findorffstraße 10, unter dem Titel "Stadtgeschichten" neue Arbeiten, die dem städtischen Raum und seinen Menschen gewidmet sind. Dazu wird es um 19 Uhr eine Vernissage mit einer kurzen Einführung von Peter Klug geben. Figur und Raum spielen seit jeher eine große Rolle in den Arbeiten der Künstlerin aus Worpswede. Immer bewegen sich menschliche Figuren in sorgsam komponierten Strukturen, die sich gegenseitig durchdringen und lebendig auf einander reagieren, heißt es seitens der Künstlerin. Die Werke von Hofmann sind bis einschließlich 3. Juli zu sehen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.mimis-erbe.com.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+