Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3 Corona-Fall beim FC Worpswede

Wegen eines positiv auf das Corona-Virus getesteten Akteurs muss sich ein Großteil der Bezirksliga-Mannschaft und des Betreuerteams in eine zweiwöchige Quarantäne begeben.
24.09.2020, 10:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Worpswede. Beim FC Worpswede passiert gerade genau das, was alle Klubs gerne vermeiden wollen. Wegen eines positiv auf das Corona-Virus getesteten Akteurs muss sich ein Großteil der Mannschaft und des Betreuerteams in eine zweiwöchige Quarantäne begeben. Deshalb wurde das für Sonntag geplante Heimspiel in der Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3, Staffel 1, gegen den MTV Riede abgesetzt.

„Natürlich ist es für jeden einzelnen ein Schock“, sagt FC-Coach Patrick Wellbrock. Er befinde sich praktisch seit der Bekanntgabe des Corona-Falls am Mittwochnachmittag pausenlos am Telefon. Betroffen ist ein Spieler, der zwar verletzungsbedingt beim Match beim Heeslinger SC II am vergangenen Freitag nicht im Kader stand, das Spiel aber als Zuschauer verfolgte und auch Kontakt zu seinen Mitspielern hatte. „Da jetzt keiner genau sagen kann, wann wer mit ihm vielleicht mal nur 1,30 Meter Abstand hatte, werden jetzt alle Beteiligten über einen Kamm geschoren“, zeigt sich Wellbrock genervt. Erschwerend hinzu käme, dass für die Kicker aufgrund ihrer unterschiedlichen Wohnorte auch noch verschiedene Gesundheitsämter zuständig sind, nämlich die in den Landkreisen Osterholz, Rotenburg sowie die in den Städten Bremen und Hamburg. Dadurch gebe es auch unterschiedliche Verfahrensweisen.

Lesen Sie auch

„Einige Spieler wurden bereits am Mittwoch getestet, ich war dann gestern dran“, so Wellbrock, der dafür eine Stunde nach Rotenburg fahren musste. Der Übungsleiter hat zwar ohnehin gerade Urlaub, hätte sich den aber natürlich anders vorgestellt: „Jetzt kann ich zwei Wochen aus dem Fenster gucken.“ Noch blöder läuft es für seinen am Knie verletzten Schützling Paul Hollwedel. Dessen für gestern angesetzte Operation am Meniskus wurde um einen Monat verschoben. „Das Gesundheitsamt Bremen hat mich und Mario Bolduan aber noch nicht kontaktiert. Wir selbst erreichen dort auch niemanden“, lässt der Routinier wissen, der am Mittwoch negativ auf das Corona-Virus getestet wurde. Die Quarantäne dauert bis einschließlich Freitag, 2. Oktober. Das Match am 4. Oktober beim TSV Bassen soll möglichst noch verlegt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+