TSV Neu St Jürgen - TSV Dannenberg 0:6

„Zusammengefallen wie ein Kartenhaus"

Bis zur 67. Minute deutete im Kreisligaspiel des TSV Dannenberg beim TSV Eiche Neu St. Jürgen nichts auf einen Kantersieg für das Gästeteam hin.
22.09.2020, 15:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Timo Flathmann

Neu Sankt Jürgen. Bis zur 67. Minute deutete im Kreisligaspiel des TSV Dannenberg beim TSV Eiche Neu St. Jürgen nichts auf einen Kantersieg für das Gästeteam hin. Doch mit dem 0:2 durch Andre Berg brachen bei der Elf von Neu St. Jürgen-Coach Daniel Mathies in den letzten 20 Minuten alle Dämme. „Da sind wir zusammengefallen wie ein Kartenhaus“, so Mathies. Letztlich schoss Dannenberg sogar noch einen 6:0-Kantersieg heraus.

Lesen Sie auch

Die Elf von Steffen Mehrdorf ging nach einem Umschaltmoment früh durch Sinan-Kai Schausberger in Führung (4.). Doch die Heimmannschaft war durchaus im Spiel, das erkannten beide Trainer, und Mathies sah seine Mannschaft bis zum 0:2 sogar als die bessere auf dem Platz, auch wenn klare Torchancen fehlten. Dannenberg ließ auf der anderen Seite noch zwei, drei Kontergelegenheiten liegen. „Wir haben uns leider nicht für unseren Aufwand belohnt“, fasste Mathies zusammen. Dieser musste ansehen, wie sein Team durch Schausberger (77.), Arne Blome (79.), und Sebastian Schriefer (87., 90.) noch ein halbes Dutzend an Gegentoren eingeschenkt bekam.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+