Fußballer vor Gericht Schläge nach Foulspiel

Während eines Fußballspiels in der 2. Kreisliga in Hüttenbusch ist es im vergangenen August zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen. Die mutmaßlichen Täter saßen nun im Amtsgericht auf der Anklagebank.
30.07.2022, 16:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Fritz Armbrust

Worpswede. Es war nur ein Fußballspiel in der 2. Kreisliga Ende August 2021. Zu Hause trat die Herrenmannschaft des SV Hüttenbusch gegen die Spielgemeinschaft Ohlenstedt/Garlstedt an. Zum Ende des Spiels foulte ein 22-jähriger Hüttenbuscher einen 31-Jährigen aus der Gästemannschaft. Daraufhin sei er von Fußballern der gegnerischen Mannschaft mit fünf Schlägen ins Gesicht attackiert worden, sagte als Zeuge der 22-Jährige im Amtsgericht aus. Er hatte Anzeige erstattet. Zwei der Zuschlagenden habe er identifizieren können, so der in Bremen lebende Mann.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren