Große Kunstschau Worpswede 24-Meter-Werk in der Rotunde

Mit einer 24 Meter langen Zeichnug nimmt Sandra Boeschenstein Bezug auf Paula Modersohn-Becker. Zusammen mit eine Installation von Young-Jae Lee bespielt sie die Rotunde der Großen Kunstschau in Worpswede.
17.06.2021, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
24-Meter-Werk in der Rotunde
Von Lars Fischer

Worpswede. Mit der neuen Ausstellung "Wir" wechselt auch die Jahresarbeit in der Rotunde der Großen Kunstschau. Bislang wurde der Raum von verschiedenen Künstlern mit jeweils einer Installation bespielt, auf die Kurator Jörg van den Berg mit Bildern aus dem Fundus reagierte. Nun hat er den Spieß umgedreht und gleich zwei Künstlerinnen mit Vorgaben konfrontiert. Sandra Boeschenstein hat eine 24 Meter lange Bahn entlang der Wand mit Zeichnungen um den berühmten Halbakt einer alten Bäuerin von Paula Modersohn-Becker gestaltet.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren