Gute-Werke-Laden Worpswede Frauen zeigen Farbenrausch als Augenschmaus

Die private Malgruppe „Frauen in Farbe“ stellt ihre sehr unterschiedlichen, in jedem Fall aber farbenfrohen Bilder und Fotografien im Worpsweder Gute-Werke-Laden aus.
02.07.2020, 20:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sabine von der Decken

Worpswede. Vor 15 Jahren gründete Monika Wisotzky die private Malgruppe „Frauen in Farbe“. Seitdem malen mehrere Hobbykünstlerinnen gemeinsam. Eine kleine Auswahl ihrer Kunstwerke zeigen Angela Blendermann, Gisela Boelke, Marion Bunjes, Silvia Kettler und Monika Wisotzky bis zum 30. September im Gute-Werke-Laden der Ottersberger Manufakturen in Worpswede in der Ausstellung „Von Augenschmaus bis Farbenrausch“.

Produktiv und kreativ zu wirken, das ist es, was sie antreibt, sagt Silvia Kettler. „Uns geht es um das Malen“, betont auch Monika Wisotzky. 14 kleinformatige Werke dokumentieren im Gute-Werke-Laden an der Osterweder Straße eindrucksvoll ihre Leidenschaft für das Gestalterische und den Spaß an der Kreativität.

Es sei nicht einfach gewesen, aus dem großen Fundus vieler Jahre nur einige wenige Bilder für die Ausstellung auszuwählen, geben die Hobbymalerinnen zu. Sie haben sich an den Maßen des kleinen Cafés orientiert und eher kleinformatige Bilder als Ausstellungsstücke ausgesucht. Ihre Auswahl vermittelt aber auch eindrücklich die Freude, die die Frauen im Umgang mit Farbe verspüren. In der Ausstellung wird deutlich, dass jede der fünf Frauen trotz der langen Zeit gemeinsamen Malens ihren ganz eigenen Stil entwickelt hat. Alle 14 Tage malen sie in Gemeinschaft und geben einander Hilfestellung. „Das ist das Schöne daran“, erklären die beiden Hobbykünstlerinnen.

Silvia Kettler zeigt Fotografien, auf denen sie Objekte ins Visier nahm, die auf den ersten Blick nicht real erscheinen. „Wenn man nicht gleich sieht, was es ist, das interessiert mich“, sagt sie über die Fotos von Gräsern, einem Wasserloch und Schattenfiguren. Erst ein zweiter Blick enthüllt den wahren Charakter des fotografierten Objekts.

„Ich spiele gerne mit Farbe“, erklärt Monika Wisotzky ihre Art der Malerei. Immer folge einem Schaffensprozess eines gegenständlichen Sujets, das mit Akribie und zeitlichem Aufwand verbunden ist, etwas „Wildes“, dessen Entstehungsprozess an einem Nachmittag beendet sein kann.

Gisela Boelke zeigt Bilder in Mischtechnik, für die sie Farbe mit Eierschalen und rostendem Metallstaub vereint, aber auch an Emil Nolde erinnernde Aquarelle. Angela Blendermann folgte in ihren Aquarellen dem Namen der Malgruppe und zeigt „Frauen in Farbe“. Extra für die Ausstellung gestaltete Marion Bunjes zwei Bilder, in denen durch mehrmaliges Spachteln eine große Tiefe entstand. Scheinen sie auf den ersten Blick in die Kategorie abstrakte Malerei zu fallen, öffnen sich bei näherer Betrachtung dem Auge Landschaften und Himmel.

Bis zum 30. September zeigt die Malgruppe „Frauen in Farbe“ die Ausstellung „Vom Augenschmaus zum Farbenrausch“ im Gute-Werke-Laden der Ottersberger Manufakturen an der Osterweder Straße 2 in Worpswede. Die Ausstellung ist Montag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr und Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+