Kaffee Worpswede Wiedereröffnung für 2024 angepeilt

Im Kaffee Worpswede soll eine gehobene Gastronomie Einzug halten. Das wird noch eine Weile dauern, denn zuvor muss das Denkmal umfassend saniert werden.
01.12.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wiedereröffnung für 2024 angepeilt
Von Dennis Glock

Worpswede. Das Kaffee Worpswede ist wohl eines der ungewöhnlichsten Bauwerke Worpswedes. Als das von Bernhard Hoetger geschaffene Haus 1925 eröffnet wurde, diente es dem Zweck, die Worpsweder Kunst und das Kunsthandwerk bekannt zu machen und zu vermarkten. Nach jahrzehntelanger Nutzung, vielen Umbauten, einigen Restaurierungen und nachhaltiger Abnutzung ergab sich im Jahr 2019 die Gelegenheit, den Gebäudezustand und die Funktionalität umfassend zu betrachten. Das Ergebnis: Es ist eine baulich sehr komplexe Renovierung notwendig. Da trifft es sich gut, dass die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dafür nun 100.000 Euro zur Verfügung stellt. Das Geld stammt aus Spenden sowie Erträgen der Lotterie Glücksspirale.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren