Unruhe im Supermarkt Worpsweder Maskenverweigerin kassiert Geldauflage

Für Unruhe gesorgt hat eine 75-Jährige vor einigen Monaten in einem Worpsweder Supermarkt. Für ihren Auftritt musste sie sich jetzt vor Gericht verantworten.
25.06.2022, 16:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Friedrich-Wilhelm Armbrust

Worpswede/Osterholz-Scharmbeck. Gut 15 Sympathisanten brachte eine 75-jährige Worpswederin mit in den Saal 5 des Amtsgerichtes. Zu verantworten hatte sie sich einmal wegen einer Ordnungswidrigkeit beziehungsweise wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Zum anderen warf der Staatsanwalt ihr einen Hausfriedensbruch vor. Die Angeklagte betrat den Gerichtssaal mit einer Rose in der Hand, die sie dann vor sich hinlegte.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren