Galerie Altes Rathaus in Worpswede Streit über abgesagte Ausstellung setzt sich fort

Für die Gemeinschaftsausstellung von Peter Scheibner und Egon Kramer, die eigentlich vor zwei Wochen in der Galerie Altes Rathaus starten sollte, gibt es noch keinen Nachholtermin. Das ärgert die Künstler.
29.01.2022, 11:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Streit über abgesagte Ausstellung setzt sich fort
Von Dennis Glock

Worpswede. Plakate, Bücher und Postkarten waren bereits im November in Auftrag gegeben worden, Einladungen wurden verteilt, und auch die ersten Poster fanden ihren Platz im Künstlerdorf. Dem für den 16. Januar geplanten Ausstellungsbeginn der politischen Gemeinschaftsausstellung von Peter Scheibner und Egon Kramer in der Galerie Altes Rathaus stand eigentlich nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der Pandemieverlauf, der sich in den vergangenen Wochen wieder erheblich zugespitzt hat. Aufgrund der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Osterholz hat sich Worpswedes Bürgermeister Stefan Schwenke daher entschieden, die Ausstellung abzusagen (wir berichteten). Von dieser Entscheidung zeigen sich Scheibner und Kramer hingegen wenig begeistert und richteten sich mit einem Schreiben an die ortsansässigen Parteien.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren