Justin Sullivan in der Music Hall Worpswede

Relevanz und Poesie

Justin Sullivan, seit mehr als vier Jahrzehnten Kopf der Band New Model Army, stellte in der Worpsweder Music Hall sein neues Soloalbum vor. Ein gandioser Liederabend, gleichermaßen kämpfersich und inniglich.
05.09.2021, 17:40
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Relevanz und Poesie
Von Lars Fischer

Worpswede. Die Solo-Aktivitäten von Justin Sullivan sind rar gesät. Seine bislang einzige Studioplatte liegt 18 Jahre zurück, danach hatte seine Band New Model Army einen Lauf, den er nicht für ein weiteres Nebenprojekt unterbrechen wollte. Dann kam die Pandemie, und der Sänger und Gitarrist saß daheim, mal in Bradford, mal in Paris, wo er eine zweite Heimat gefunden hat, und schrieb – ohne es bewusst geplant zu haben – sein zweites Album "Surrounded". Das führt ihn jetzt nach mehrmaligen Verlegungen auch wieder auf Tournee und erstmals in die Worpsweder Music Hall. Sie ist wie gemacht für diesen intensiven Solo-Auftritt, zu dem außer Gesang und Gitarre nur ein paar reduzierte Samples dazugehören.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren