Gewehre liegen im Wald Waffenfund in Worpswede

Auf eine Sporttasche mit zwei alten Gewehren und einer Pistole ist eine Spaziergängerin in Worpswede gestoßen. Woher die Waffen stammen, ist noch völlig unklar.
02.06.2019, 18:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lars Fischer

Worpswede. Beim Spazierengehen am Barkenhoff hat bereits am vergangenen Mittwoch eine Zeugin einen ungewöhnlichen Fund gemacht: Die Lilienthalerin fand im Unterholz eine Sporttasche, in der eine Pistole sowie zahlreiche kleine Plastiktüten und ein Kanister steckten. Unter der Tasche lagen zwei Gewehre. Sie alarmierte die Polizei, die die Waffen beschlagnahmte.

Auf Nachfrage erklärte das Polizeikommissariat Osterholz, dass es sich bei den Langwaffen um zwei verrostete, ältere Jagdgewehre handele, die keine Registrierungsnummern aufwiesen. Die Pistole soll eine Soft-Air-Waffe sein. Hinweise, woher die Waffen stammen, und wie sie in das Worpsweder Wäldchen gelangt sein könnten, gebe es bislang keine. Ob ein Zusammenhang mit einem in der Nähe gefundenen Fahrrad oder anderen Straftaten bestehe, ließe sich bislang ebenfalls nicht sagen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+