Biomeiler auf dem Fabelhof Die Heizung im eigenen Garten

Der Worpsweder Fabelhof ist um eine Attraktion reicher. Ein sogenannter Biomeiler sorgt im Hinterhof dafür, dass mit Hilfe von Pferdemist und Hackschnitzeln innerhalb weniger Tage Energie gewonnen wird.
03.12.2022, 10:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Die Heizung im eigenen Garten
Von Dennis Glock

Worpswede. Groß, etwas schmutzig und ein wenig geruchsintensiv - schön sieht sie zugegebenermaßen nicht aus, die Anlage, die seit einigen Tagen auf dem Hinterhof des Worpsweder Fabelhofs steht. Auf die Optik komme es nicht an, meint Johannes Scholz, der den so genannten Biomeiler gemeinsam mit Stefan Zimmermann vor Kurzem aufgebaut hat. Der Nutzen steht für ihn im Vordergrund. Läuft alles nach Plan, wird der Fabelhof bald allein durch die vom Biomeiler erzeugte Energie geheizt. „Das wird gut, da bin ich mir ganz sicher“, sagt Johannes Scholz.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren