Worpsweder Haushalt von 2018

Überraschender Überschuss von 838.000 Euro

Über einen überraschenden Überschuss können sich die Worpsweder Finanzpolitiker freuen. 838.000 Euro blieben wider Erwarten aus dem Haushaltsjahr 2018 übrig und helfen nun ein wenig, andere Löcher zu stopfen.
15.07.2021, 13:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Kessels jke
Überraschender Überschuss von 838.000 Euro

Das erwartete Defizit für 2018 hat sich in einen Überschuss von 838.000 Euro verwandelt.

Patrick Pleul/DPA

Worpswede. Nach einer langen Diskussion über eine Ortsumgehungsstraße war der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mit den anderen drei Tagesordnungspunkten schnell fertig. Diese waren bereits in zwei Fachausschüssen erschöpfend behandelt worden. Mit allgemeiner Freude wurde der Bericht des Osterholzer Rechnungsprüfungsamts über den Jahresabschluss der Gemeinde von 2018 zur Kenntnis genommen: Das erwartete Defizit hat sich in einen Überschuss von 838.000 Euro verwandelt. Dieser Überschuss soll zum Abbau der Fehlbeträge aus den Vorjahren verwendet werden, die damit auf 4,18 Millionen Euro sinken. Das beschloss der Rat ebenso einstimmig, wie er den Bürgermeister entlastete.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren