Worpsweder Planungsausschuss

Bebauungspläne und Verkehrsführung

Bekommt Worpswede doch noch eine komplette Ortsumfahrung? Das Projekt wird bei der nächsten Sitzung des Planungsausschusses erneut diskutiert. Außerdem stehen einige Bebauungspläne auf der Agenda.
03.06.2021, 18:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bebauungspläne und Verkehrsführung
Von Lars Fischer
Bebauungspläne und Verkehrsführung

Wird zukünftig eine komplette Ortsumgehungsstraße um Worpswede herum gebaut? Der Ausschuss für Umwelt, Planung und Infrastruktur der Gemeinde beschäftigt sich erneut mit dem Thema.

Lars Fischer

Worpswede. Die Idee, Worpswede mit einer kompletten Ortsumgehungsstraße zu entlasten, nimmt Fahrt auf. Nun beschäftigt sich auch der Ausschuss für Umwelt, Planung und Infrastruktur der Gemeinde erneut mit dem Thema. Auf Antrag der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) steht eine mögliche Machbarkeitsstudie zur Ortsentlastungsstraße Worpswede auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung am Montag, 7. Juni, ab 19 Uhr im Schützenhof Hüttenbusch am Mühlendamm 3. Die Sitzung ist öffentlich, es gibt Fragestunden für Einwohner, die Zuschauerzahl ist aber stark begrenzt. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für Zuhörer während der ganzen Sitzung Pflicht. Teilnehmer können sich zuvor freiwillig einen kostenlosen Corona-Schnelltest im Rathaus abholen.

Weitere Tagesordnungspunkte sind die Bebauungspläne Nummer 97 "Im Luck II", Nummer 37 "Gewerbe- und Sportanlagen Neu Sankt Jürgen", Nummer 33 "Ortskern Worpswede" und Nummer 38 "Ostendorfer Straße". Für Letzteren werden die Ergebnisse der Voruntersuchungen zur Aufnahme in ein Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) vorgestellt. Weitere Informationen gibt es online im Ratsinformationssystem unter www.worpswede.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+