Fußball-Kreisliga Osterholz

Worpswedes Ovidiu Varga erwischt „Sahnetag“

Zum 6:1-Erfolg des FC Worpswede gegen den SV Aschwarden steuerte Ovidiu Varga drei Tore bei.
24.09.2019, 12:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann
Worpswedes Ovidiu Varga erwischt „Sahnetag“

Ovidiu Varga vom FCW.

Tienken

Worpswede. Ovidiu-Catalin Varga hat beim 6:1 (3:0)-Erfolg seines FC Worpswede über den SV Aschwarden gleich dreimal ins Schwarze getroffen. „Varga hat einen Sahnetag erwischt“, freute sich Worpswedes Trainer Patrick Wellbrock. Beim 3:0 wuchtete der Angreifer das Spielgerät vom Strafraumeck sehenswert genau in den Winkel.

Als „Dosenöffner“ fungierte bereits sehr früh ein Eckball. Felix Ambrosi führte diesen flach in den Rückraum auf Paul Hollwedel aus. Der Innenverteidiger ließ sich diese Chance zum 1:0 nicht entgehen. „So etwas ist sehr leicht zu verteidigen. Dadurch haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht“, ärgerte sich SV-Coach Sven Sohn. Felix Ambrosi vermochte zwei weitere Großchancen nicht zu verwerten. Aber auch die Gäste ließen in der ersten Halbzeit einiges vorne liegen. „Es hätte auch 3:4 zur Pause stehen können“, versicherte Sohn. Die Hausherren leisteten sich in der ersten Halbzeit noch zu viele technische Fehler und Ballverluste. „Mit dem 4:0 war der Bann endgültig gebrochen“, teilte Wellbrock mit. Der Gast vergab nach dem 1:5 von Thorsten Vethacke noch eine Riesenchance zum 2:5. Im Gegenzug machte Sven Ohlrogge das halbe Dutzend Tore voll. „Ein 2:5 hätte besser ausgesehen. Der Worpsweder Sieg war aber absolut verdient“, erklärte Sven Sohn.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+