Tag des offenen Denkmals Geschichtliche Entdeckungsreisen

Die Aktion findet bundesweit statt. Auch Hagen und Beverstedt beteiligen sich am 9. September am Tag des offenen Denkmals. Sie laden ein, an jenem Tag einen Blick in geschützte Gebäude zu werfen.
15.08.2018, 18:21
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andrea Grotheer

Hagen/Beverstedt. Auf Entdeckungsreise können Besucher am Sonntag, 9. September, dem Tag des offenen Denkmals, gehen. Unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ laden zahlreiche geschichtsträchtige Häuser und Orte bei freiem Eintritt zu einem Besuch ein. Auch die Gemeinden Hagen und Beverstedt beteiligen sich an diesem bundesweiten Aktionstag, mit dem die Initiatoren die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren möchten und Interesse für die Belange der Denkmalpflege wecken wollen. Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September öffnen zahlreiche denkmalgeschützte Sehenswürdigkeiten ihre Türen und Pforten.

In Rechtenfleth ist das Hermann-Allmers-Haus, in dem der berühmte Marschendichter bis zu seinem Tode im Jahre 1902 lebte und arbeitete, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Es werden Führungen angeboten. Auch der Garten und das Karlsdenkmal können besichtigt werden. Um 13 Uhr und um 15 Uhr liest Sabine Rieß-Schäfer aus dem dritten Band der Allmers-Briefe mit dem Titel „Briefwechsel mit Freunden aus der Ferne“. Um 17 Uhr findet eine Wein-Probe statt. Ortsvorsteher Hardy Köhler zeigt Besuchern um 12 Uhr, 14 Uhr und um 16 Uhr den denkmalgeschützten Rechtenflether Friedhof mit dem Grab von Hermann Allmers und der Joppert-Kapelle. Angelegt wurde der Friedhof, im Volksmund auch „Clushamm“ genannt, im Jahre 1852. Im Zuge der Denkmalspflege in der Zeit von 2002 bis 2004 übernahm die damalige Samtgemeinde Hagen die Restauration. Der Marschendichter wurde hier, seinem letzten Willen folgend, im Jahre 1902 bestattet. Um 1860 ließ Johann Hermann Joppert, ein Vetter von Hermann Allmers, die Grabkapelle errichten, in der ein Marmorrelief des Bildhauers Johann Steinhäuser zu bewundern ist. Noch bis 1979, bevor die neue Kapelle entstand, wurde das Mausoleum als Friedhofskapelle genutzt und bot gerade mal Platz für 15 Trauergäste. In der Burg zu Hagen, deren Ursprünge bis in das Jahr 1200 zurückgehen, ist von 10 bis 18 Uhr die Ausstellung „Müll vermeiden – Meere schützen“ zu sehen. Das Landfrauencafé im Gewölbekeller der Burg hat von 14 bis 18 Uhr geöffnet. „New York: Endstation Sehnsucht für Hagener Auswanderer“ hat Hansdieter Kurth seinen Vortrag betitelt, zu dem er um 11 Uhr einlädt. Der Heimatkundler hat sich ausführlich mit der Geschichte der Hagener in Amerika befasst. Die Bremer Liedermacher Howard & Thölen sind um 18 Uhr zu einem Konzert in der Burg zu Gast. Auch hier ist der Eintritt frei. Seine Kaffeemühlenausstellung zeigt Sammler Harald Sawatzki in Bramstedt beim Landhaus Ahrens (Bauernschänke) in der Zeit von 11 bis 17 Uhr. Das gegenüberliegende Niedersachsenhaus ist ebenfalls von 11 bis 17 Uhr geöffnet, es gibt Kaffee und Kuchen und nach Bedarf auch Führungen. In Frelsdorf, in der Gemeinde Beverstedt, öffnet Familie von der Ohe von 14 bis 18 Uhr das Hofcafé ihres Rittergutes Frelsdorfermühlen und bietet um 15 Uhr und um 16.30 Uhr geführte Wanderungen an. Zu Kaffee und Tee werden zudem Gedichte vorgetragen. Auch das Rittergut Freschluneberg in der Ortschaft Lunestedt öffnet sein Hofcafé. Die Eingangshalle des Gutshauses auf dem ehemaligen Rittergut, das 1895 vom Geestemünder Baumeister Georg Hoffmeyer erbaut wurde, kann von 13 bis 18 Uhr besichtigt werden. Gleich zweimal brannte das Gut bis auf die Grundmauern nieder: 1725 und 1895.

Pastor Eckhard Bock führt von 15 bis 18 Uhr stündlich durch die Beverstedter Fabian- und Sebastian-Kirche, die als neoromanische Backsteinkirche 1851 erbaut wurde. Wie eine Wassermühle funktioniert, zeigt das Team der Wassermühle in Deelbrügge an der L 134. Die um 1850 erbaute Mühle verfügt über zwei Mahlgänge und ist mit Hilfe eines Elektromotors funktionstüchtig. Geöffnet ist von 11 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen zum Tag des offenen Denkmals sind unter www.tag-des-offenen-Denkmals.de zu finden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+