EU fördert Innovationsförderer

Gezielte Hilfe für Unternehmen

Landkreis Osterholz. Kleine und mittlere Unternehmen in der Elbe-Weser-Region können bei der Lösung technischer Probleme und bei Förderanträgen für innovative Produkte gezielte Hilfe bekommen. Die Arbeitsgemeinschaft Technologie- und Innovationsförderung, zu der sich verschiedene Landkreise, Städte und Gemeinden aus dem Elbe-Weser-Dreieck zusammengeschlossen haben, bietet ihre Unterstützung an. Die beteiligten Landräte und Bürgermeister aus der Region kamen jetzt zu einer Mitgliederversammlung im Netz-Zentrum in Heilshorn zusammen. Dabei erfuhren sie, dass die Arbeitsgemeinschaft erstmals aus Mitteln der Europäischen Union von der NBank gefördert wird. Bei einem Gesamtvolumen von 1,3 Millionen Euro gibt es über einen Zeitraum von drei Jahren insgesamt 950000 Euro. Die notwendige Kofinanzierung erbringen die beteiligten Landkreise aus eigenen Mitteln, heißt es in einer Mitteilung aus dem Osterholzer Kreishaus. Die Arbeitsgemeinschaft hat sich zum Ziel gesetzt, kleine und
15.12.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lutz Rode

Landkreis Osterholz. Kleine und mittlere Unternehmen in der Elbe-Weser-Region können bei der Lösung technischer Probleme und bei Förderanträgen für innovative Produkte gezielte Hilfe bekommen. Die Arbeitsgemeinschaft Technologie- und Innovationsförderung, zu der sich verschiedene Landkreise, Städte und Gemeinden aus dem Elbe-Weser-Dreieck zusammengeschlossen haben, bietet ihre Unterstützung an. Die beteiligten Landräte und Bürgermeister aus der Region kamen jetzt zu einer Mitgliederversammlung im Netz-Zentrum in Heilshorn zusammen. Dabei erfuhren sie, dass die Arbeitsgemeinschaft erstmals aus Mitteln der Europäischen Union von der NBank gefördert wird. Bei einem Gesamtvolumen von 1,3 Millionen Euro gibt es über einen Zeitraum von drei Jahren insgesamt 950000 Euro. Die notwendige Kofinanzierung erbringen die beteiligten Landkreise aus eigenen Mitteln, heißt es in einer Mitteilung aus dem Osterholzer Kreishaus. Die Arbeitsgemeinschaft hat sich zum Ziel gesetzt, kleine und

mittlere Unternehmen in Fragen des Wissens- und Technologietransfers zu unterstützen. Schnell und unbürokratisch soll das laufen. Das Transferzentrum Elbe-Weser in Stade ist von der Arbeitsgemeinschaft beauftragt worden, konkrete Hilfen anzubieten. Die Dienstleistungen sind für die Firmen kostenfrei. Der Kontakt läuft über die jeweiligen Wirtschaftsförderungen der beteiligten Landkreise beziehungsweise direkt über das Transferzentrum.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+