Kück-Nachfolger in Hüttenbusch Große-Heitmeyer ist neuer Ortsbrandmeister

Worpswede. Im Rahmen einer Feierstunde hat Bürgermeister Stefan Schwenke verschiedene Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Worpswede zu Ehrenbeamten ernannt und langjährige Kameraden verabschiedet. Dazu gehört auch Gerhard Tietjen, der aus persönlichen Gründen von seinem Amt als stellvertretender Ortsbrandmeister von Neu St.
28.04.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lars Fischer

Worpswede. Im Rahmen einer Feierstunde hat Bürgermeister Stefan Schwenke verschiedene Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Worpswede zu Ehrenbeamten ernannt und langjährige Kameraden verabschiedet. Dazu gehört auch Gerhard Tietjen, der aus persönlichen Gründen von seinem Amt als stellvertretender Ortsbrandmeister von Neu St. Jürgen zurücktrat. Tietjen, der 2004 zunächst kommissarisch eine Führungsposition übernommen hatte, wurde 2005 zum stellvertretenden Ortsbrandmeister ernannt. Schwenke und auch Gemeindebrandmeister Axel Elster dankten ihm für seine jahrelange Bereitschaft, dieses Ehrenamt auszuführen. Zu seinem Nachfolger wurde Alexander Mielke ernannt.

In der Ortsfeuerwehr Hüttenbusch legt Ortsbrandmeister Timo Kück sein Amt nieder, da er am 1. Juli das Amt des Gemeindebrandmeisters übernimmt. Auch bei ihm bedankte sich Bürgermeister Schwenke für die geleistete Arbeit.

Das Amt des Ortsbrandmeisters wird nun von Christian Große-Heitmeyer, vorerst kommissarisch, übernommen. Bei der Ortsfeuerwehr in Waakhausen wurde zudem der bisherige Ortsbrandmeister Stephan Murken für weitere sechs Jahre in seinem Amt bestätigt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+