Musikfest Bremen Heejin Kim spielt Bach auf der Ahrend-Orgel

Zu den Schauplätzen des Bremer Musikfestes zählt auch Worpswede. Für Dienstag, 1. September, 20 Uhr, wird die Südkoreanerin Heejin Kim in der Zionskirche erwartet, wo sie auf der Ahrend-Orgel ein ausschließlich Werken von Johann Sebastian Bach gewidmetes Konzert geben wird.
04.08.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Das Musikfest Bremen bietet vom 29. August bis 19. September vor allem Liebhabern von klassischen und barocken Werken ein reichhaltiges Konzertprogramm. Viele Stars dieser musikalischen Genres wie der Klaviervirtuose Sir András Schiff und der walisische Bassbariton Bryn Terfel verleihen den Veranstaltungen in der Hansestadt und deren Umgebung internationalen Glanz.

Die dort 2012 eingeweihte Ahrend-Orgel steht in der Tradition von Arp Schnitger, Erasmus Bielfeldt und Dietrich Christoph Gloger, ist kammermusikalisch ausgerichtet und damit prädestiniert für die „weltliche Kirchenmusik“ des Barock-Komponisten Johann Sebastian Bach.

Sieg im internationalen Feld

Heejin Kim hat sich für den Auftritt in der Zionskirche folgende Werke des großen Thomas-Kantors zurechtgelegt: Fantasie und Fuge c-Moll BWV 537, Trio super „Herr Jesu Christ, dich zu uns wend“, BWV 655, Partite diverse sopra „O Gott, du frommer Gott“, BWV 767 (Partita I bis IX), Choralvorspiel „O Mensch, bewein dein Sünde groß“ aus dem Orgelbüchlein, BWV 622, und Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564.

Die Konkurrenz im Arp-Schnitger-Orgelwettbewerb im vergangenen August war groß gewesen. Aus dem Feld von 14 angetretenen Bewerbern aus acht Nationen, die sich der Jury in anonym durchgeführten Vorspielen stellen mussten, ging in der in Hamburg ausgetragenen Finalrunde Heejin Kim als Gewinnerin hervor. Die im südkoreanischen Seoul geborene Musikerin setzte sich vor ihrem Landsmann Jonhoo Park und Mark McDonald aus Kanada durch. Die Musiker präsentierten auf der Schnitger-Orgel der Kirche St. Jacobi und dem Nachbau einer historischen Orgel in St. Katharinen eine Auswahl an Stücken, die einen Bogen von der Spätrenaissance bis zu zeitgenössischen Kompositionen schlug. Die Teilnehmer mussten sich enormen Repertoire-Ansprüchen stellen. Eine Besonderheit des Arp-Schnitger-Wettbewerb ist es, dass die Teilnehmer sich mit fünf sehr unterschiedlichen Orgeln auseinander setzen können.

Heejin Kim studierte in Seoul Orgel an der Ewha Womans University; 2013 schloss sie mit dem Master of Music ab. 2010 bis 2012 absolvierte sie außerdem ein Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Pieter van Dijk und Wolfgang Zerer. Inzwischen befindet sie sich dort im letzten Semester mitten im Konzertexamen. Zusätzliche Studien und Meisterklassen absolvierte sie bei Ewald Kooiman, Ludger Lohmann, Bernhard Hass, Christoph Bossert, Jon Laukvik und Harald Vogel.

Heejin Kim hat bereits zahlreiche Konzerte in historischen Kirchen in Deutschland und den Niederlanden gegeben; darunter St. Wilhadi und St. Cosmae in Stade, St. Sophien, St. Marien-Dom, St. Jacobi und St. Petri in Hamburg oder De Nieuwe Kerk in Amsterdam.

Tickets für das Worpsweder Konzert sind zum Einheitspreis von 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro, erhältlich. Anmeldungen nimmt ausschließlich der Ticket-Service in der Glocke entgegen, Telefon 0 42 1 / 33 66 99, montags bis freitags 10 bis 18 Uhr, sonnabends 10 bis 15 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter der Musikfest-Hotline 0 42 1/33 66 77.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+