Neue Rettungsgebühren

Krankenwagenfahrt wird deutlich teurer

Die Kostensätze im Rettungsdienst sind deutlich gestiegen. Die höheren Tarife, nach denen im Kreis Osterholz mit den gesetzlichen Krankenversicherungen abgerechnet wird, gelten ab August auch für Selbstzahler.
23.06.2021, 16:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Krankenwagenfahrt wird deutlich teurer
Von Bernhard Komesker
Krankenwagenfahrt wird deutlich teurer

Die Gebühren für den Rettungsdienst und den Krankentransport im Landkreis Osterholz steigen an.

Nicolas Armer

Landkreis Osterholz. Der Landkreis erhöht nach drei Jahren die Gebühren für den Rettungsdienst und den Krankentransport im Landkreis Osterholz. Die Sätze sind von denjenigen zu bezahlen oder vorzulegen, die nicht gesetzlich krankenversichert sind. Nachdem sich die Kreisbehörde für 2021 mit den Kassen auf neue Sätze für die gesetzlich Versicherten geeinigt hat, empfiehlt der Kreistagsausschuss fürs Ordnungswesen einstimmig eine analoge Erhöhung für Selbstzahler; diese werden auch bei einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Fehlalarm zur Kasse gebeten.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren