Unfall in Neu St. Jürgen 17-Jähriger schwer verletzt

Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist auf der Neu St. Jürgener Straße mit einem BMW zusammengestoßen. Dabei wurde der junge Mann lebensgefährlich verletzt, teilt die Polizei mit.
27.06.2022, 20:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
17-Jähriger schwer verletzt
Von Brigitte Lange

Landkreis Osterholz. Am Sonntagnachmittag kam es auf der Neu Sankt Jürgener Straße (L 165) in der Gemeinde Worpswede zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 17-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Laut Polizei war der Motorradfahrer auf der Neu St. Jürgener Straße (L 165) in Richtung Hüttenbusch unterwegs. Ersten Informationen zufolge, bemerkte er beim Abbiegen nach links in die Teufelsmoorstraße (L 153) einen 40-jährigen BMW-Fahrer zu spät, der ihm entgegenkam. Bei dem Zusammenstoß wurde der 17-Jährige lebensgefährlich und der BMW-Fahrer leicht verletzt. Der Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Durch umherfliegende Trümmer wurde außerdem der Skoda eines 21-Jährigen beschädigt, der an der Teufelsmoorstraße hielt. Der 21-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehr als 10.000 Euro. Die Kreuzung Neu Sankt Jürgener Straße/Teufelsmoorstraße wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+