Gitarrist und Sänger Markus Baltensperger gastierte in Ritterhuder Kulturmühle / Jazz und Rock im Repertoire Kammermusikalischer Rhythm and Blues

Von Peter Otto
20.10.2010, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Von Peter Otto

Ritterhude. Der Mühlentorso auf dem hohen Geestrücken hat sich zur Kammerspielstätte der Ritterhuder Kulturszene entwickelt. Hier treten Interpreten mit speziellem künstlerischen Anspruch auf und überraschen nicht selten mit ihrem Programm. So auch Markus Baltensperger, der jetzt in der Mühle, vor vollem Haus konzertierte.

Baltensperger ist Gitarrist, Sänger und Songwriter. Er stammt aus Südbaden und hat in der US-Metropole Los Angeles ein 'praxisorientiertes Musikstudium' absolviert. Heute lebt Markus B., wie er sich nennt, in Hamburg. Er singt mit einer ausdrucksstarken Soulstimme, die es erlaubt, Gefühle plastisch auszudrücken. Dabei begleitet er sich hoch professionell auf der Gitarre. Mehr braucht der Mann nicht, um einen Konzertabend mit Rock und Soul, Rhythm and Blues sowie Jazz im weitesten Sinne auszufüllen.

Balladen und Lieder mit einem gewissen literarischen Textanspruch singt Baltensperger am liebsten. In 'I love you' geht es um eine Frau, die ihn tief beeindruckt und vollkommen vereinnahmt, in dem Song 'Was ist mit mir los?' um das Liebesgefühl, das ihn überrumpelt und den Himmel rosa färbt. Er erzählt von der dramatischen Wende im Dasein eines Mannes, wenn eine liebende Frau selbstbewusst in sein Leben eindringt.

Baltensperger interpretiert auf eine ganz eigene Art Titel von Al Jarreau und James Taylor bis Bob Marley. So auch den Elvis-Schluchzer 'Falling In Love With You' oder Eric Claptons 'Tears In Heaven'. Baltenspergers Repertoire ist breit gefächert, doch die Interpretationen ähneln sich gesanglich. Hier vermisst der Zuhörer eine stimmliche Variabilität jenseits von überschwänglichen Ausbrüchen und kantigen Rockeinlagen, eine auf den Text bezogene Besonderheit. In diesem Sinne bleibt auch George Gershwins 'Summertime' ein echter Baltensperger, selbst wenn in der durchimprovisierten Fassung die träge Sommerhitze in den amerikanischen Baumwollstaaten durchflimmert.

Exzellentes Gitarrenspiel

Dafür überzeugt Baltensperger durch sein exzellentes Gitarrenspiel. Er wechselt ständig zwischen seinen beiden wertvollen Saiteninstrumenten, die er melodisch, harmonisch und rhythmisch einsetzt. Der metallisch harte Anschlag der Melodiesaiten korrespondiert mit der sanften Akkord-Begleitung. Er versteht es, die Gitarre geradezu orchestral einzusetzen - mit gesammelten Akkorden und rasanten Arpeggien.

Sein Handwerk hat Baltensperger beim Gitarristen von Al Jarreau gelernt. So kennt er sich bestens in der Szene um das Stimmwunder Al Jarreau aus. Baltenspergers Vorbild ist aber der Gitarrist James Taylor mit dem Song 'Fire and Rain'.

Neben Fremdtiteln singt Baltensperger eigene Lieder, wobei sich deren Thematik natürlich wieder um Verliebtsein und Trennung dreht. Mit seinem Repertoire und den zwei Gitarren reist der Sänger rund um die Welt. Diese Erfahrung habe seine Sicht der Dinge verändert, die bedrückende Enge des heimatlichen Umfelds gesprengt und seinen Horizont geweitet, sagt Baltensperger. Und so präsentiert er als weltläufiger Sänger seine Auffassung von Jazz, Rock und Blues. Dabei ist jeder Auftritt eine einmalige Sache, weil er sein Repertoire jeden Tag neu interpretiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+