Grünschnittsammlung verboten Kaum Chancen auf Osterfeuer

Die Verwaltungen im Landkreis Osterholz gehen davon aus, dass es 2021 pandemiebedingt keine Osterfeuer geben wird. Somit sind Strauchschnittsammlungen verboten. Illegale Entsorgungen können teuer werden.
23.01.2021, 12:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kaum Chancen auf Osterfeuer
Von André Fesser

Landkreis Osterholz. Die ersten Osterfeuer wurden von den Organisatoren in den Dörfern bereits abgesagt und es werden weitere folgen. Der Landkreis Osterholz weist darauf hin, dass aus heutiger Sicht absehbar ist, dass am Osterwochenende Anfang April das Zusammentreffen größerer Menschengruppen nicht verantwortbar sein wird. Somit sei es auch nicht erlaubt, Strauchschnitt für die Osterfeuer zu sammeln.

Die Bürgermeister des Landkreises und der Landrat appellieren daher in einer Mitteilung an die Bürgerinnen und Bürger, Strauch- und Baumschnitt nach Möglichkeit auf den eigenen Grundstücken zu verwerten. Die Menschen sollten sich überlegen, ob sie gerade auch im landwirtschaftlichen Bereich gemeinsam mit Nachbarn einen Häcksler mieten, um den Baum- und Strauchschnitt in Mulch- und Düngematerial zu verwandeln. Kleinere Mengen könnten alternativ über mehrere Wochen verteilt über die Biotonne entsorgt werden.

Privatpersonen könnten die Wertstoffhöfe in Lilienthal und Schwanewede sowie das Entsorgungszentrum in Pennigbüttel nutzen. Dort kann Grünabfall für 75 Cent pro angefangene 100 Liter entsorgt werden. Verboten ist das Entsorgen von Grünabfall in der freien Landschaft oder im Wald. Diese illegale Abfallentsorgung könnte mit einer Geldstrafe oder Bußgeldern von bis zu 100.000 Euro geahndet werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+