Borgfeld Kleidung für Flüchtlinge

Borgfeld (klg). In der Sporthalle am Borgfelder Saatland sind derzeit rund 100 unbegleitete jugendliche Flüchtlinge untergebracht. „Viele von ihnen sind nicht für die beginnende kalte Jahreszeit ausgestattet“, betont Uwe Rosenberg, der sich mit um die Flüchtlinge kümmert.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Göckeritz

In der Sporthalle am Borgfelder Saatland sind derzeit rund 100 unbegleitete jugendliche Flüchtlinge untergebracht. „Viele von ihnen sind nicht für die beginnende kalte Jahreszeit ausgestattet“, betont Uwe Rosenberg, der sich mit um die Flüchtlinge kümmert.

Der Borgfelder wirbt deshalb um Unterstützung bei Bürgern, die brauchbare und wintertaugliche Kleidung, Mützen, Schals und Schuhe zur Verfügung stellen können. Ebenso gefragt seien Sportzeug, Sport- und Fußballschuhe inklusive Socken. Wer entsprechende Kleidung für junge Männer im Alter von etwa 16 bis 18 Jahren zur Verfügung stellen möchte, kann diese direkt an der Sporthalle Saatland abgeben. Die Betreuer seien informiert, sagt Uwe Rosenberg, der unter der Bremer Telefonnummer 04 21 / 27 35 39 erreichbar ist.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+