Kommentar zur Energiewende Zeit, die wir nicht mehr haben

Jeder Tag, der bei der Energiewende verschenkt wird, hinterlässt seine Spuren mit den bekannten Folgen. Das haben Politik und Verwaltung vielerorts noch immer nicht erkannt, meint Lars Fischer.
24.09.2022, 11:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zeit, die wir nicht mehr haben
Von Lars Fischer

Die Energiewende braucht vor allem eins: Tempo. Weit entfernt ist man auch im Landkreis Osterholz davon, die einst in Paris gesteckten Klimaziele zu erreichen. Aber die Zeit spielt gegen uns. Jedes Jahr, jeder Tag, der verschenkt wird, hinterlässt seine Spuren mit den bekannten Folgen. Viele Menschen, vor allem jüngere, haben das erkannt. Sie gehen wie in dieser Woche auch in Osterholz-Scharmbeck wieder als Fridays-For-Future-Bewegung auf die Straße und machen Druck; denn es ist ihre Generation, die ausbaden muss, was Eltern und Großeltern ihnen hinterlassen werden.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren