Worpswede Konzert des Blasorchesters

Worpswede (msö). Die Museumsscheune des Heimatvereins Neu Sankt Jürgen an der Dorfstraße wird am Sonntag, 22. März, zum Konzertsaal.
17.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Schön

Die Museumsscheune des Heimatvereins Neu Sankt Jürgen an der Dorfstraße wird am Sonntag, 22. März, zum Konzertsaal. Ab 17 Uhr spielt dort das Junge Blasorchester Wilstedt. 40 Musiker wollen das Publikum mit ihrer Darbietung überzeugen und begeistern.

Neben bewährten Klassikern werden auch neue Stücke präsentiert. Unter der Leitung von Heinz Rohde möchte das Orchester beweisen, dass Blasmusik alles andere als langweilig oder altbacken ist und zu Unrecht bei vielen Hörern einen zweifelhaften Ruf genießt.

Das Jugendblasorchester besteht in seiner jetzigen Form seit dem Jahr 2011 und hat über 90 Mitglieder, davon etwa 60 aktive Musiker. Jeden Donnerstag wird von 16 bis 21 Uhr geprobt. Drei Musiklehrer stehen zur Verfügung, um den Musikern Einzel- und Gruppenunterricht zu geben und Orchesterproben zu leiten. Das Wilstedter Orchester finanziert sich überwiegend durch Auftritte und Spenden. Dadurch ist es ihm unter anderem möglich, seinen Musikern kostenlos Instrumente zur Verfügung zu stellen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+