Zwischen den Jahren Osterholzer Kreishaus bleibt zu

Wegen einer Energiesparverordnung für öffentliche Gebäude bleiben die Kreishäuser und Dienststellen des Landkreises Osterholz in der Zeit von 23. Dezember bis 2. Januar geschlossen.
02.12.2022, 16:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Osterholzer Kreishaus bleibt zu
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Um Strom und Gas zu sparen, bleiben die Kreishäuser I und II sowie die übrigen Dienstsitze der Kreisverwaltung zwischen den Jahren geschlossen. Nach Angaben eines Sprechers beginnt die Schließung am Freitag, 23. Dezember. Ab Montag, 2. Januar 2023, nimmt der Landkreis den Betrieb wieder auf. Während der Schließzeit sind die Telefone nicht besetzt und auch E-Mails werden nicht gelesen.

Wegen einer Bundesvorgabe bleibt es für das Personal bis Ende März 2023 bei den verkürzten Präsenzzeiten, die seit Anfang Oktober gelten. Wer um den Wegfall seiner E-Auto-Prämie ab 2023 fürchtet, sollte jetzt an einen Termin bei der Zulassungsstelle denken.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+