Notfahrplan im Kreis Osterholz Weser-Ems-Bus: Nachmittagsfahrten fallen aus

Um die morgendliche Schülerbeförderung zu garantieren, dünnen Weser-Ems-Bus und der Landkreis Osterholz den Nachmittagsfahrplan ab 4. Oktober vorübergehend aus. Zwei Wochen lang sind vier Linien betroffen.
30.09.2022, 18:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Weser-Ems-Bus: Nachmittagsfahrten fallen aus
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Weser-Ems-Bus und der Landkreis Osterholz haben sich auf zahlreiche Fahrplan-Kürzungen verständigt, die den morgendlichen Schulbusverkehr stabilisieren sollen. Vom 4. bis 14. Oktober fallen die Nachmittagsfahrten auf mehreren Linien aus. Man bitte die betroffenen Fahrgäste um Entschuldigung, teilte Verwaltungssprecher Sven Sonström am Freitagnachmittag mit.

Hoher Krankenstand

Ursache des Problems sei der anhaltend hohe Krankenstand bei weiterhin dünner Personaldecke. Dies hatte am Freitag dazu geführt, dass erneut mehr als 20 Fahrten auf mehr als einem Dutzend Linien ersatzlos ausgefallen waren. Nun kommt es ab Dienstag auf den Linien 660, 677, 680 und 681 zu geplanten Einschränkungen des Angebots. Die Linie 660 wird Sonström zufolge von Montag bis Sonnabend um das letzte Fahrtenpaar ab 17.40 Uhr gekürzt, am Sonntag verkehrt die Linie gar nicht.

Auf der Linie 677 entfallen von Montag bis Freitag die Fahrten um 16 und 18 Uhr von Vegesack nach Uthlede sowie in Gegenrichtung die Fahrt um 16.51 Uhr von Uthlede nach Vegesack. Auf der Linie 680, die normalerweise stündlich verkehrt, fallen montags bis freitags alle Fahrten zwischen 14 Uhr und 19 Uhr aus; die Abendfahrt findet jedoch statt. Am Sonnabend fährt der 680er einstweilen gar nicht mehr. Auf der Linie 681 entfällt die letzte Fahrt um 17.10 Uhr von Osterholz-Scharmbeck nach Steden.

Informationen im Internet

Eltern und Schüler werden trotz des Notfallplans darum gebeten, sich vor Fahrtantritt im Internet unter www.vbn.de/eilmeldungen/2 oder mit der VBN-Fahrplaner-App über ihre Fahrtmöglichkeiten zu informieren. Die Meldungen werden von der Busfirma erstellt, sobald ein krankheitsbedingter Fahrtausfall bekannt ist. In der App besteht zudem die Möglichkeit, über das „Alarm-Symbol“ für persönlich relevante Verbindungen eine Benachrichtigungsautomatik einzurichten, die im Einzelfall oder regelmäßig bei erheblichen Verspätungen oder Fahrtausfällen aktiv wird. Weitere Informationen gibt es rund um die Uhr unter Telefon 0421 / 59 60 59.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+