Schuleingangsuntersuchungen Einladung für künftige Schulkinder

Der Landkreis Osterholz hält an den Schuleingangsuntersuchungen fest. Eltern müssen sich nach Angaben eines Sprechers nicht um einen Termin bemühen, sondern werden ins Gesundheitsamt eingeladen.
16.01.2022, 18:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Einladung für künftige Schulkinder
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Trotz Corona: Die Schuleingangsuntersuchungen der künftigen Erstklässler finden statt. Darauf weist das Gesundheitsamt in einer Presseinformation hin. Erziehungsberechtigte, deren Kinder nach den Sommerferien eingeschult werden sollen, müssen sich demnach nicht um einen Termin bemühen, sondern werden von der Kreisbehörde schriftlich eingeladen. Für den Besuch an der Heimstraße gelten besondere Hygienemaßnahmen; so müssen die begleitenden Eltern eine FFP2-Maske tragen. Kinder bis sechs Jahre benötigen dagegen keine Mund-Nasen-Bedeckung. Ein negativer Corona-Test, Impf- oder Genesen-Nachweis müssen ebenfalls nicht erbracht werden.

Bei der Untersuchung werden die motorischen und sprachlichen Fähigkeiten sowie andere Merkmale zum Entwicklungsstand des Kindes nach einem standardisierten Verfahren ermittelt; auch ein Hör- und Sehtest gehört dazu. "Hinsichtlich möglicher Unterstützungsbedarfe für das Kind werden die Eltern beraten, um so einen bestmöglichen Start ins Schulleben zu fördern", heißt es in der Landkreis-Mitteilung weiter. Falls eine Verlegung des Termins nötig sei, sollten sich die Erziehungsberechtigten per E-Mail an die in der Einladung genannten Sachbearbeiter wenden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+