Kreishaushalt 2022 Kampf dem Investitionsstau

Der Entwurf des Kreishaushalts 2022, der nun in die Fachausschuss-Beratungen geht, sieht etliche Großinvestitionen und eine Entlastung der Kommunen vor. Er schließt mit einem siebenstelligen Defizit ab.
15.01.2022, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Kampf dem Investitionsstau
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Der Landkreis Osterholz plant sich ins Minus. Mit dem Haushaltsentwurf 2022 erwartet die Verwaltung ein Negativergebnis von gut 6,7 Millionen Euro. Kämmerer Florian Hinzelmann geht aber davon aus, dass es nicht ganz so schlimm kommen wird. In dieser Kalkulation steckt nämlich ein prognostiziertes Vorjahresdefizit von mehr als 4,5 Millionen Euro, das sich wider Erwarten gar nicht einstellen wird. "Wir werden wohl deutlich positiv abschließen", kündigte Hinzelmann jetzt im Finanzausschuss an. Das Ergebnis 2021 steht noch nicht genau fest und muss auch noch genehmigt werden, sodass es vorerst nicht verplant werden kann. Doch es gibt ein Polster aus den Vorjahren und die Kreisfinanzen sind bisher recht gut durch die Pandemie gekommen, Konjunktur und Arbeitsmarkt haben sich robust gezeigt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren