Kreiskrankenhaus Osterholz Notaufnahme in angespannter Lage

In der Notaufnahme des Osterholzer Kreiskrankenhauses ist die Lage seit Monaten angespannt. Klinikchef Klaus Vagt sagt, die Ursachen seien vielfältig und ernst zu nehmen, aber die Folgen bislang beherrschbar.
11.11.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Notaufnahme in angespannter Lage
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. "Die Not in der Notaufnahme", über die der WESER-KURIER fürs Klinikum Bremen-Mitte Anfang November berichtete, ist auch im Osterholzer Kreiskrankenhaus spürbar. "Die Lage ist seit Monaten angespannt", sagt Krankenhausleiter Klaus Vagt auf Anfrage dieser Zeitung. Es handele sich um ein Phänomen, das bundesweit zu beobachten sei. Zwar sei die kreiseigene Klinik mit 128 Planbetten im Vergleich mit den Fallzahlen in Bremen eine eher kleine Einrichtung; dennoch sei auch in seinem Haus die Belastung für das Personal in der Zentralen Notaufnahme groß – erst recht seit Beginn der Corona-Pandemie.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren