Haushaltsplan 2023 Kreis kann Etat-Loch nicht stopfen

Steigende Energiekosten und Sozialausgaben schlagen im Osterholzer Kreishaushalt 2023 zu Buche. Erwartet wird ein Etat-Minus von 13,4 Millionen Euro. Der Kreistag soll das Zahlenwerk am 8. Dezember beschließen.
06.12.2022, 16:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kreis kann Etat-Loch nicht stopfen
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Noch am Sitzungstag hatte Kämmerer Florian Hinzelmann am 624-seitigen Entwurf des Osterholzer Kreishaushalts 2023 getüftelt und gefeilt. Am Dienstagnachmittag brachte der Finanzausschuss den Etat schließlich auf den Weg in den Kreistag. Damit werden die Abgeordneten, wenn der Kreisausschuss am Mittwoch keine Änderungen mehr vornimmt, am Donnerstag, 8. Dezember, den Haushaltsbeschluss fassen können.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren