Antragsflut und Umtauschpflicht Stau in der Führerscheinstelle

Die Führerscheinstelle im Osterholzer Kreishaus arbeitet zurzeit am Limit. Der zuständige Dezernent nennt drei Gründe und bittet um Geduld. Er hofft auf eine Rückkehr zur Normalität im zweiten Quartal 2022
13.12.2021, 16:15
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Stau in der Führerscheinstelle
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Erst tat sich nichts, und nun kommt alles auf einmal: Einen Ketchup-Effekt erlebt in diesen Wochen die Führerscheinstelle im Straßenverkehrsamt. Die Osterholzer Kreisbehörde mit den meisten Kundenkontakten kommt in diesen Wochen mit der Arbeit kaum hinterher. Der zuständige Dezernent Dominik Vinbruck sagte jetzt im Verkehrsausschuss des Kreistags, er rechne erst im kommenden Frühjahr mit einer Rückkehr zu einer normalen Arbeitsbelastung: "Wenn es kein dringendes Anliegen ist, bitten wir die Bürger darum, mit Führerschein-Angelegenheiten bis Anfang April zu warten."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren