Film mit Zeitzeugen über die Muna Damit die Erinnerung bewahrt bleibt

In einer Kooperation mit dem Muna-Arbeitskreis hat sich die zwölfköpfige Gruppe aus dem Wahlpflichtkurs „Film“ der Schule mit der Geschichte der Muna beschäftigt und Jan Brodtmann als Zeitzeugen interviewt.
29.03.2022, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von ANDREA GROTHEER

Landkreis Osterholz. Das Innere des Fallschirmhauses auf dem Gelände der Muna Lübberstedt liegt im Dunkeln, nur ein Licht in dem Gebäude ist auf Jan Brodtmann gerichtet. Der 88-Jährige ist ein Lübberstedter Junge, wie er selber sagt, dort geboren und  aufgewachsen – nur wenige Meter entfernt von der Außenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme. Jahrgang 1934, hat er den Zweiten Weltkrieg und die Zeit des Nationalsozialismus als Kind miterlebt und seine noch sehr präsenten Erinnerungen jetzt mit Schülerinnen und Schülern der IGS Lilienthal geteilt.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren