Weniger Ausschuss-Sitze Kreis-FDP kritisiert Landesregierung

Die Kreis-FDP Osterholz kritisiert das geänderte Verfahren zur Besetzung kommunaler Ausschüsse. Um nicht an politischem Gewicht zu verlieren, müssten kleinere Fraktionen nun nach Partnern Ausschau halten.
25.10.2021, 19:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Kreis-FDP kritisiert Landesregierung
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Mit dem Landtagsbeschluss vom 13. Oktober zu einer Reform der Kommunalverfassung ändert sich in Niedersachsen auch das Besetzungsverfahren für die Ausschüsse der kommunalen Gremien. Wie berichtet, wird die Systematik vom Quotenverfahren nach Hare/Niemeyer auf das Höchstzahlverfahren nach d'Hondt umgestellt, womit der Einfluss kleinerer Parteien und Wählergemeinschaften zurückgedrängt wird. Die Linkspartei hat das bereits kritisiert, und nun rät auch der FDP-Kreisverband Osterholz seinen frisch gewählten Mandatsträgern zu einer Gruppenbildung, um nicht an politischem Gewicht zu verlieren und womöglich auf das Grundmandat zurückgeworfen zu sein.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren