Nicht nur Zahlen im Kopf "Ich könnte mir nichts anderes vorstellen"

Markus Bohling leitet seit Juni das Katasteramt in Osterholz-Scharmbeck. Er erzählt, was seinen Beruf interessant macht. Neben Mathematik geht es auch um Menschen.
30.07.2021, 16:53
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Peter von Döllen

Landkreis Osterholz. Auf dem Tisch beim Katasteramt stehen einige alte Flaschen. "Man freut sich immer, wenn man solche alten Sachen findet", sagt Markus Bohling hörbar begeistert. Um eine "Schatzsuche" nach historischen Dingen geht es aber nicht. Der Leiter des Amtes in Osterholz-Scharmbeck erklärt die Sache: Früher wurden sogenannte Untervermaßungen oder Grenzzeugen gerne unter den eigentlichen Grenzsteinen vergraben. Das waren Tonrohre, Scherben oder ähnliche Gegenstände. Um 1900 verwendeten die Vermesser dafür meist Flaschen – in der Region gehörten auch Exemplare eines bekannten flüssigen Würzmittels dazu, die in einer Glasfabrik in Gnarrenburg hergestellt wurden. Diese Gegenstände wurden dann in den Flurkarten der Katasterämter eingetragen. Später dienten die Grenzzeugen im Streitfall als Beweis, wenn die eigentlichen Grenzmarkierungen versehentlich oder vielleicht auch absichtlich abhanden kamen oder versetzt wurden. Heute ist das nicht mehr nötig, mit moderner Technik lässt sich jeder Punkt der Welt mit ziemlicher Genauigkeit in Zahlen ausdrücken und kann jederzeit wiedergefunden werden. Trotzdem: Der Fund einer solchen alten Untervermaßung ist etwas Besonderes.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren