Axel Miesner (CDU) lobt Pläne der Regierung / Daniela Behrens (SPD) sieht keine Lösung für Probleme Oberschule: Großer Wurf oder Flickschusterei?

Landkreis Osterholz. Für den Landtagsabgeordneten Axel Miesner (CDU) ist sie ein 'großer bildungspolitischer Wurf'. Landtagsmitglied Daniela Behrens von der SPD nennt sie 'Flickschusterei': die Meinungen über die neueste Reform der Schulstruktur, die Kultusminister Bernd Althusmann in der vergangenen Woche vorgestellt hat, gehen auseinander. Während Miesner die neue Oberschule als die Schulform für den ländlichen Raum anpreist, sieht Behrens darin keinen Beitrag, die Schulentwicklung in der Region weiter zu bringen.
01.11.2010, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Lutz Rode

Landkreis Osterholz. Für den Landtagsabgeordneten Axel Miesner (CDU) ist sie ein 'großer bildungspolitischer Wurf'. Landtagsmitglied Daniela Behrens von der SPD nennt sie 'Flickschusterei': die Meinungen über die neueste Reform der Schulstruktur, die Kultusminister Bernd Althusmann in der vergangenen Woche vorgestellt hat, gehen auseinander. Während Miesner die neue Oberschule als die Schulform für den ländlichen Raum anpreist, sieht Behrens darin keinen Beitrag, die Schulentwicklung in der Region weiter zu bringen.

Die neue 'Oberschule' vereint künftig Haupt- und Realschulen und bietet Schulträgern die Möglichkeit, diese Schulform um ein Gymnasialangebot zu erweitern. Besonders zukunftsweisend daran sei, dass allein die Schulträger vor Ort entscheiden könnten, ob und wie sie eine solche Schulform einrichten, meint Axel Miesner. Grundsätzlich seien zwei Formen der Oberschule möglich: Einerseits eine mindestens dreizügige Oberschule mit Gymnasialangebot, andererseits eine mindestens zweizügige Oberschule ohne Gymnasialangebot. Dabei werde die Oberschule als Ganztagsschule mit teilweise verpflichtendem Unterricht geführt. Zudem erhalte jede Oberschule sozialpädagogisches Fachpersonal.

Nach Ansicht von Axel Miesner bleibt mit der neuen Oberschule die Schullaufbahn für die einzelnen Schüler so lange wie möglich offen. Es finde sowohl ein gemeinsamer als auch differenzierter Unterricht statt.

'Die neue Schulstruktur bietet gerade für unseren Wahlkreis die nötige Flexibilität, um auf die jeweiligen Entwicklungen der Schülerzahlen entsprechend zu reagieren', sagt Miesner. Mit der Oberschule könnten alle bestehenden Schulstandorte im Kreis erhalten bleiben.

Daniela Behrens zweifelt genau das an: Die neue Oberschule löse kein Problem in der weiteren Schulentwicklung der Region. Eine Antwort auf die Frage nach der Sicherung von Schulstandorten kann die Sozialdemokratin in der angekündigten Reform nicht erkennen. Dabei seien die Probleme innerhalb der bestehenden Schulstruktur ohne Weiteres lösbar gewesen. Dafür hätte die Landesregierung auf das 'Dogma' der verpflichtenden Fünfzügigkeit von Gesamtschulen abrücken müssen. Diesen Mut habe die Landesregierung nicht aufgebracht, und das sei enttäuschend. Hauptziel der Reform sei es gewesen, die Neugründung von Integrierten Gesamtschulen zu erschweren, sagt Behrens.

Die SPD-Landtagsabgeordnete kritisiert, dass die neuen Oberschulen kein zusätzliches Personal erhalten sollen, sondern sie lediglich das bestehende sozialpädagogische Personal der fusionierten Haupt- und Realschulen übernehmen. Nicht zu verstehen sei es außerdem, warum eine neue Oberschule zwei- oder dreizügig sein könne, während eine neue IGS mindestens fünfzügig sein müsse.

Behrens glaubt nicht, dass noch Änderungen am vorgelegten Konzept möglich sind, zumal die Landesregierung die Reform bereits in sechs Wochen durch den Landtag bringen will, um im Sommer kommenden Jahres mit den Oberschulen zu beginnen. Diese Ankündigung lasse wenig Spielraum für eine Diskussion, an deren Ende ein breiter Konsens stehen könne. Der Schluss der SPD aus dieser Einschätzung der Lage: Sie würde die Reform mittragen, wenn die Hürden für die Gründung von Gesamtschulen reduziert werden, kündigt Daniela Behrens an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+