Osterholzer Kreishaushalt 2023 Kreis erwartet Defizit von 19,6 Millionen Euro

Mit dem Entwurf zum Kreishaushalt 2023 prognostiziert die Osterholzer Verwaltung ein Defizit von 19,6 Millionen Euro. Der Landrat betont, zugesagte Hilfen von Bund und Land seien dabei noch nicht eingepreist.
01.11.2022, 17:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kreis erwartet Defizit von 19,6 Millionen Euro
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Der Entwurf zum Osterholzer Kreishaushalt 2023 schließt mit tiefroten Zahlen ab. Der Finanzausschuss des Kreistags, der den Etat am Dienstagnachmittag in erster Lesung zur Beratung an die Fachausschüsse gab, ließ sich von Landrat Bernd Lütjen darlegen, dass das prognostizierte Defizit von 19,6 Millionen bis zur Beschlussfassung am 8. Dezember noch schrumpfen dürfte. "In welchem Ausmaß das sein wird, ist heute noch unklar."

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren