Nach Führerscheinentzug Kreistag weist Beschwerde ab

Der Osterholzer Kreistag hat die Dienstaufsichtsbeschwerde eines Schwaneweders gegen Landrat Bernd Lütjen für unbegründet erklärt und zurückgewiesen. Der Bürger hatte sich auch an die Landesregierung gewandt.
07.07.2021, 15:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Bernhard Komesker

Landkreis Osterholz. Der Osterholzer Kreistag hat auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig entschieden, eine gegen Landrat Bernd Lütjen gerichtete Dienstaufsichtsbeschwerde abzulehnen. Der Kreistag als Dienstvorgesetzter des Landrats versucht damit, den Schlusspunkt in einem Verfahren, das ein Mann aus der Gemeinde Schwanewede seit 2020 gegen die Kreisverwaltung führt, zu setzen. Er soll darauf gedrängt haben, dass sich der Kreistag in öffentlicher Sitzung der Sache annimmt; der Abstimmung ging jetzt aber keine weitere Aussprache voraus.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren