Zeugen gesucht Hundeköder ausgelegt

Immer wieder werden der Polizei Köder gemeldet, die Unbekannte in der Landschaft auslegen, um damit Hunde zu schädigen. Aktuell wurden welche in Ritterhude und Worpswede gefunden.
17.06.2021, 13:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Brigitte Lange

Landkreis Osterholz. Der Polizei sind am Mittwoch mehrere Fälle von ausgelegten Hundeködern gemeldet worden. Wie die Beamten berichten, wurde glücklicherweise kein Hund verletzt, weil die scharfkantigen Fremdkörper in dem fressbaren Material immer noch rechtzeitig bemerkt wurden. Ausgelegt waren die Köder in der Gemeinde Ritterhude an den Straßen Niederender Straße, Lesumstoteler Straße und Böcklerallee. Auch aus Worpswede wurde den Beamten ein Fall gemeldet. Allerdings war in dem Fall der Fundort nicht mehr klar zu bestimmen. Mögliche Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten, sich an die Polizeistation Ritterhude unter der Rufnummer 04292/811740 zu wenden. Sollten weitere Köder gefunden werden, soll dies ebenfalls der Polizei gemeldet werden. Die Polizei weist zudem daraufhin, dass sich nicht ausschließen lässt, dass weitere Köder ausgelegt wurden. Hundehalter sollten daher beim Spaziergang besonders aufmerksam sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+