Lernen statt Mittagspause

Reisende in Sachen Bildung

In der Integrierten Gesamtschule Lilienthal gibt es bis zu den Sommerferien Wissenslounges für die siebten und achten Klassen. Warum Schülerinnen und Schüler dafür gern ihre Mittagspause opfern.
10.06.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sabine von der Decken
Reisende in Sachen Bildung

Thees nutzt seine Mittagspause und lernt in der NW-Lounge zu löten.

Sabine von der Decken

In der Integrierten Gesamtschule Lilienthal gibt es bis zu den Sommerferien naturwissenschaftliche Wissenslounges. Warum Schülerinnen und Schüler dafür gern ihre Mittagspause opfern.

Nachhilfe ist es definitiv nicht, eher ein „Upgrade“ für wissensdurstige Schüler. Bis zu den Sommerferien bietet die IGS Lilienthal Schülern des siebten und achten Jahrgangs die Möglichkeit, während der Schulzeit ihren Hunger nach Bildung zu stillen. Von Montag bis Mittwoch besteht in der Gesamtschule die Möglichkeit, in den Wissenlounges Naturwissenschaft, Englisch und Mathematik über den Unterricht hinausgehende Fertigkeiten zu erlangen.

Der Begriff Lounge umschreibt einen exklusiven Warte- oder Aufenthaltsraum in Flughäfen oder Bahnhöfen. Exklusiv sind die Wissenslounges der IGS insofern, als sie freiwillig und kostenfrei besucht werden dürfen und sich mit ihren Angeboten an die Schüler richten, die sich über das während des Unterrichts vermittelte Basiswissen hinaus bilden wollen.

Dafür opfern die Schüler gerne ihre Mittagspause. Das Konzept geht auf, denn sie verstehen die dreimal pro Woche angebotenen Kurse nicht als zusätzliche Schulstunde, sondern als echte Chance. Lucas begeistert sich für Physik, der kann er in dem temporär begrenzten Angebot der Wissenslounge voll nachgehen. „Physik ist spannender als alles andere“, sagt der Achtklässler. Unter Anleitung von Martin Schröder, Lehrer für Mathematik und Naturwissenschaften, baut er während der ersten Woche Naturwissenschaftslounge ein Fernglas sowie einen Beamer mit Linsenkonstruktion.

„Das Angebot geht über das hinaus, was im Lehrplan steht“, erklärt Martin Schröder. Das wird auch in der Englischlouge so gehandhabt. Im Gegensatz zum Unterricht haben die Schüler hier die Möglichkeit und nicht die Qual, so viel englisch wie möglich zu sprechen. Englischlehrer Julian Wilke lädt die Teilnehmer der Wissenslounge auf eine fiktive Reise durch sein Sehnsuchtsland Australien ein. Anhand des ihn begeisternden Themas gibt er Schülern die Möglichkeit, sich in einem geschützten Raum sprachlich auszuprobieren und mit Australien als Wunschort eine Anregung für einen Auslandsaufenthalt zu finden.

Noten gibt es nicht, nur eine lobende Erwähnung im Zeugnis. Aber auch die ist für die Schüler eher Nebensache. Alle Teilnehmer der Wissenlounges waren hochmotiviert und wild auf Wissen. Für das freie Sprechen gibt Wilke als Hilfsmittel einen Vokabelschatz und einige Redewendungen an die Hand. So fällt den Schüler das Gespräch über ein sie fesselndes Thema leicht. „Und“, so Jette, „es ist nicht schlimm, wenn man etwas Falsches sagt.“ Sprechpraxis in der zu erlernenden Fremdsprache, das steht bei der Entscheidung für die Englisch-Wissenslounge bei den Teilnehmern an erster Stelle.

Dass auch Mathematik mehr ist, als nur schnöde Rechnerei beweist die Mathe-Wissenlounge. Vom einfachen Matherätsel über Poker bis hin zur Raumfahrt ist viel im Angebot, um die schönen Seiten der Mathematik kennenzulernen. In allen drei Wissenlounges haben Schüler Möglichkeit, sich während der Schulzeit auszuprobieren. Wie Lucas und Thees ist es allen Schülern wichtig, ihre Mittagspause sinnvoll zu nutzen. Die beiden Achtklässler dürfen nachdem sie in der Naturwissenschaft-Lounge ihren „Lötführerschein“ erfolgreich absolvieren, einen Bausatz für ein blinkendes Atomium zusammenlöten. Solche Angebote, macht Martin Schröder deutlich, sind nur in Kleingruppen und nicht während des Unterrichts möglich.

Die Wahl der Mittagspause als Zeit für zusätzliche Bildung kommt vielen Schülern sehr entgegen, da sich ihr Schultag dadurch nicht verlängert. In dieser Mittagsstunde stehen die Schüler der IGS, die anstatt Pause zu machen sich lieber weiterbilden, im Vordergrund.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+