Metal in Osterholz

So wild war das Open Air-Festival "Burning Q" in Freißenbüttel

Mehr als 500 Headbanger kamen zum achten „Burning Q“-Open Air nach Freißenbüttel. Zwei Tage lang spielten Bands wie „Pripjat“, „Dust Bolt“, „Decembre Noire“, „Stallion“ und „Thulcandra“. Hier Bilder.
29.07.2018, 16:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Mehr als 500 Headbanger kamen zum achten „Burning Q“-Open Air nach Freißenbüttel. Zwei Tage lang spielten Bands wie „Pripjat“, „Dust Bolt“, „Decembre Noire“, „Stallion“ und „Thulcandra“. Hier Bilder.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren